Ordensleben in Kassel und Nordhessen

Mit Blick auf die Strukturveränderungen in Kirche und Gesellschaft sagte Zollitsch 2014:
"Auch das Ordensleben brauche den Mut zu Experimenten, zu Phantasie und Kreativität. Eine Gemeinschaft des Glaubens ist eine Gemeinschaft gottvertrauender Experimente."

 

Das Fest "Darstellung des Herrn", das am 2. Februar gefeiert wird, wurde 1997 von Papst Johannes Paul II. zum "Tag des Gott geweihten Lebens" ausgerufen. Alle Christen sind an diesem Tag dazu aufgerufen, für die geistlichen Berufe zu beten. Mit diesem Tag will die Kirche zudem für die Ordensberufungen danken und zugleich die Kenntnis und Wertschätzung des geweihten Lebens innerhalb der Kirche fördern. 

 

Ein gemeinsamer "Ordenstag" fehlt uns in Kassel. Vielleicht kann der Ordensbruder Arkadius (1910-1945) als Glaubenszeuge und Märtyrer hier Beispiel und Anregung sein.

08.02.2014: Ein guter und froher Tag! Ordensfrauen aus dem Pastoralverbund trefffen sich den Tag über im indischen Konvent am Marienkrankenhaus und beraten über Zukunftsfragen der Kirche in Kassel. Sr. Seraphine wird die Gruppe bei der Ideenkonferenz am 8. März vertreten. Warum Sie dort die Geschichte von den Stachelschweinen erzählt... verraten wir wieder! Die dienstälteste Schwestern ist seit 1968 in Kassel.... von solch einer Runde war noch nie die Rede. Das Ordensjahr 2015 von Papst Franziksus ausgerufen, nimmt auch Kassel in Blick!

Schon eine Weile sind indische Ordensfrauen am Rothenberg im Marienkrankenhaus eingezogen. Die "Ordensschlagzeilen" für Nordhessen auf "orden.de" vom Januar 2014 lauteten: "Nach Missbrauchsvorwurf gegen Ordensmann: Priorat Fritzlar wird aufgelöst", "Messerangriff auf Kasseler Salesianerpater" und "P. Bruno Mersch SDS ist tot".

 

Aber größer ist die Hoffnung, dass auch im Kasseler Norden Frauen und Männer den Ruf Gottes hören und ihm im Ordensstand folgen.

 

 

Rothenberg Link

 

http://www.kirche-geht-mit-menschen.de/kirche-in-kassel/gruppen-und-kreise/indischer-konvent/

 

Konvent der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul in Manathavady/Indien

 

 

 

Engelsburg (Link)

 

Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel gehören dem Engelsburg Gymnasium Kassel an und gehören zur Pfarrkirche St. Familia.

 

Sr. Maria Ignatia Langela war Schulleiterin in Kassel und in Halle. Seit 2010 ist sie Bildungsreferentin im Bergkloster Bestwig der Schwestern d. hl. Maria Magdalena Postel.

 

http://smmp.de/gemeinschaft/

Die Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul in Hildesheim gehören dem Elisabethkrankenhaus Kassel an und gehören zur Pfarrkirche St. Familia.

Thomas Schwestern aus Indien (St. Bonifatius)

http://www.donbosco.de/Einrichtungen/Kassel

 

In Kassel gehören die Pfarreien St. Johannes Bosco, St. Andreas und St. Kunigundis zu den Salesianern Don Boscos.

 

150 Jahre in St. Kunigundis

Jetzt spenden
Instagram